Urteile
 

Jogger muß mit kreuzendem Hund rechnen

Ein Jogger muß einer Gefahr ausweichen. Dies auch dann, wenn ein Hund seinen Weg kreuzt. Er muß sein Tempo deutlich verringern und notfalls sogar einen Bogen um den Hund laufen, um eine Kollision mit dem Tier zu vermeiden.
Unterläßt der Jogger diese Vorsichtsmaßnahme und stößt deshalb mit dem Hund zusammen, dann ist sein Schmerzensgeldanspruch gegen den Hundehalter wegen seines eigenen Mitverschuldens zu kürzen.

OLG Koblenz, AZ 5 U 27/03


Kein Leinenzwang für gehorsame Hunde

Ein nicht schwerhöriger Hund, der aufs Wort hört, unterliegt keinem Leinenzwang. 

OLG München, 21 U 6185/98


Zuviel verlangtes Bußgeld

Eine Gemeinde in NRW verlangte ein Bußgeld von 250,-- €, da ein Hund trotz Leinenpflicht frei lief.
Zu Unrecht beschied das OLG Düsseldorf in letzter Instanz. Wer zum ersten Mal dagegen verstößt, darf mit einem Bußgeld von 20,-- €, nicht aber von 250,-- € belangt werden. 

OLG Düsseldorf, IV-5Ss-OWi 205/06


Sokas in der Mietwohnung

Wurde einem Soka durch Wesentests festgestellt, daß er nicht zur Aggressivität neigt, so darf der Vermieter vom Mieter nicht verlangen, das Tier zu entfernen. 

LG MünchenI: 14 S 2351/05


Hund muß sich benehmen

Vermieter dürfen einem Mieter die Erlaubnis zur Hundehaltung entziehen, wenn das Tier andere Mieter immer wieder stört, z. B. durch Verunreinigung des Treppenhauses oder Eindringen in fremde Wohnungen.

LG Krefeld:  2 S 89/96 und LG Nürnbert/Fürth: 7 S 3264/90

Belästigungen oder andauerndes Bellen können darüber hinaus die Nachbarn berechtigen, die Miete zu mindern.

AG Hamburg: 49 C 165/05

 
  Es waren schon 105131 Besucher (289412 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Einmal Boxer, immer Boxer - Einmal Boxer, immer Boxer - Einmal Boxer, immer Boxer - Einmal Boxer, immer Boxer - Einmal Boxer, immer Boxer -Einmal Boxer, immer Boxer -